Navigation
Malteser in Nordrhein-Westfalen

DKT in Leipzig: Malteser versorgen, begleiten und diskutieren

Malteser aus NRW unterstützen in vielfältiger Weise

17.05.2016

Die Malteser sind auf dem 100. Katholikentag in Leipzig (25. bis 29. Mai) an vielen Stellen aktiv: Sie sorgen im Auftrag des Veranstalters für die sanitätsdienstliche Versorgung der Gäste, fahren und begleiten Menschen mit Behinderung, kümmern sich als Quartiermanager um große Gemeinschaftsunterkünfte und diskutieren in Podien, Ständen und Workshops mit den Besuchern. 450 Einsatzkräfte vom Rettungssanitäter im Fußtrupp oder auf dem Motorrad bis zum Fahrer von Menschen mit Behinderung werden im Dienst sein. Die überwiegend Ehrenamtlichen aus vielen Regionen Deutschlands werden von einem seit Monaten arbeitenden Einsatzstab gesteuert. Malteser aus NRW unterstützen diesen Einsatz in vielfältiger Weise. Außer in zwei Sanitätsstationen und in der Gesamteinsatzleitung kommen Helferinnen und Helfer aus NRW in der Betreuung der Gemeinschaftsunterkünfte zum Einsatz. Diese Aufgabe haben die Malteser aus NRW auch schon beim DKT in Regensburg vor zwei Jahren mit Bravour gemeistert. Die katholische Hilfsorganisation sorgt mit dem Sanitätsdienst und dem Fahrdienst für Menschen mit Behinderungen für eine Rundum-Versorgung verletzter und mobil eingeschränkter Personen. 90 Malteser Jugendliche engagieren sich in vielerlei Funktionen. Unter anderem sie bieten im „Teilnehmerservice- und Begegnungszentrum“ einen Begleitdienst für Menschen mit Behinderung an – sowohl als Begleitung auf dem Messegelände wie auch als punktuelle Unterstützung für einzelne Veranstaltungen. Neben dem praktischen Dienst melden sich die Malteser auch inhaltlich zu Wort. Etwa im Podium „Bis zum letzten Atemzug. Die Würde des Menschen ist unantastbar – auch bei Demenz?“ oder in Werkstätten mit den Themen „Demenz“ und „Natürliche Familienplanung“. Auf der Kirchentagsmeile finden sich zudem Informationsstände, unter anderem zu den Themen „Flüchtlingshilfe“ und „Krankenhäuser und Altenhilfeeinrichtungen in der Region“. Die Malteser Jugend erwartet interessierte Gäste am Stand im Jugendzentrum.

Weitere Informationen