Navigation
Malteser in Nordrhein-Westfalen

Johanniter und Malteser feiern gemeinsam ihr Patronatsfest in Düsseldorf 

21.06.2016

Die Johannisfeier am 24.Juni ist das gemeinsame Patronatsfest der beiden großen christlichen Hilfsorganisationen in Deutschland, mit dem sie der Geburt ihres Ordenspatrons Johannes des Täufers gedenken. In diesem Jahr feiern Malteser und Johanniter die Johannisfeier gemeinsam in Düsseldorf-Kaiserswerth mit einem ökumenischen Gottesdienst und einem anschließenden Festakt im Beisein von NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft.   Hintergrund Johanniter und Malteser haben ihren gemeinsamen Ursprung im Souveränen Ritter- und Hospitalorden vom Heiligen Johannes zu Jerusalem, der vor mehr als 900 Jahren gegründet wurde. In diesem Jahr feiern die Johanniter und die Malteser in Deutschland ihr gemeinsames Patronatsfest („Johannisfeier“) am 24. Juni in Düsseldorf. Ministerpräsidentin Hannelore Kraft wird die Festansprache halten. Mit einem ökumenischen Gottesdienst in der Mutterhauskirche der Kaiserswerther Diakonie und einem anschließenden Festakt erinnern die beiden großen christlichen Hilfsorganisationen an ihre gemeinsamen Wurzeln.   Johanniter und Malteser gehören zu den größten Hilfsorganisationen und Wohlfahrtsverbänden in Deutschland. Unter dem Zeichen des achtspitzigen Kreuzes sind an mehr als 1.200 Standorten rund 90.000 Menschen ehrenamtlich für Notleidende aktiv, etwa in Besuchs- und Begleitungsdiensten, in Sanitätsdiensten, in der Hospiz- und Trauerarbeit, der Jugendarbeit oder der Flüchtlingshilfe. In den Untergliederungen der beiden Orden sind bundesweit mehr als 50.000 hauptamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt – in Krankenhäusern und Altenhilfeeinrichtungen, im Rettungsdienst- und Krankentransport und in ihren vielfältigen Sozialen Diensten. 2,5 Millionen Menschen unterstützen den Malteser Hilfsdienst e.V. und die Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. als Fördermitglieder regelmäßig durch ihre Mitgliedsbeiträge.

Weitere Informationen