Navigation
Malteser in Nordrhein-Westfalen

Malteser Jugendhospizdienst: Das Glück ist bunt in Sonsbeck

Eröffnung der Ausstellung "Glücksräder" des ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienstes der Malteser am Niederrhein durch Bürgermeister Heiko Schmidt

15.09.2016
Ein "Glücksrad" für den Bürgermeister: (vlnr) Heike Mansour, Koordinatorin Malteser Hospizdienst, Bürgermeister Heiko Schmidt und Schüler Mats Kurzmann.

Sonsbeck. Bürgermeister Heiko Schmidt hat jetzt die "Glücksräder"-Ausstellung des ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienstes der Malteser am Niederrhein feierlich eröffnet. Ganz herzlich hieß er alle Besucher und besonders 35 Kinder der OGS (Offenen Ganztagsbetreuung) willkommen. Diese hatten allen Grund, die Ausstellung zu besuchen, denn neben anderen Glücksrädern, die in verschiedenen Einrichtungen und durch hospizlich begleitete  Familien entstanden sind, hing ihr Rad gleich an erster Stelle und wurde sehr bewundert.

Heiko Schmidt: „Ich freue mich sehr, dass sie mit dieser Glückssammlung zu uns gekommen sind. Es macht nicht nur unser Rathaus bunt, hier bekommen wir auch Denkanstöße, was Glück bedeutet und wie wir es im Alltag finden können. Gerade auch mit Blick auf die glücklichen Momente in Krankheit, wo schöne Momente so fern scheinen."

Mit einer Märchenerzählung über Glück und einem kleinen spannenden Experiment verabschiedete Heiko Schmidt die begeisterten Kinder, die ihrem Bürgermeister gerne auch ein Glücksrad zum Selbstgestalten überreichten.

Die Ausstellung ist noch bis zum 28. September während der Öffnungszeiten des Rathauses (Herrenstr. 2 in Sonsbeck) zu sehen. Informationen über die Arbeit des ambulanten Kinder-und Jugendhospizdienstes erhalten Sie beim ambulanten Hospizdienst der Malteser am Niederrhein: Mühlenstraße 40, 47589 Uedem, Tel: 0151/22603052 oder per Mail an hospiz.niederrhein(at)malteser(dot)org.

Weitere Informationen