Navigation
Malteser in Nordrhein-Westfalen

Wer nicht dabei war, hat etwas verpasst!

1. Malteser-Mitarbeiterfamilientag in Münster

04.10.2016

Sehr schön verlief der 1. Malteser Mitarbeiterfamilientag am 1. Oktober im Mühlenhof-Freilichtmuseum in Münster. „Wer nicht dabei war, hat etwas verpasst!“, so Regional-/ Landesgeschäftsführer Thomas Berding. Weil es so schön war, soll es auch in Zukunft Familientage geben, natürlich immer an unterschiedlichen Orten in NRW. „Natürlich war es sportlich, das lange Wochenende und Münster zum Auftakt für unsere Familientage zu wählen“, so Berding weiter. „Aber der Mühlenhof bot uns einfach ideale Bedingungen“. Mit einer Freiluft-Andacht nach einem zünftigen westfälischen Frühstück starteten die knapp 100 großen und kleinen Gäste in den Tag, der nicht nur trocken blieb, sondern am Nachmittag auch mit Sonne verwöhnte. Pater Hürter aus Lengerich verstand es von Beginn an, die Gruppe vor dem hübsch geschmückten Ernte-Dank-Altar mitzunehmen. Für ein kleines, aber buntes Programm nach der Andacht sorgten auf der einen Seite das Mühlenhof-Team mit Führungen für Erwachsene und Kinder, auf der anderen Seite die Kolleginnen und Kollegen der DGS Münster mit einem Ruderergometerwettbewerb und dem Spielemobil der Malteser Jugend. Auch die DAK als Gesundheitspartner der Malteser war mit einer Aktions- und Informationsfläche präsent. Vor allem den Kindern gefiel das weitläufige Areal und der Einblick in den Schulunterricht Ende des 19. Jahrhunderts, in den sie eintauchen konnten. Thomas Berding und Kölns Diözesangeschäftsführer Martin Rösler legten mittags am Grill auf, so dass der musikalische Gast des Tages, Vanessa von der Forst, zusammen mit ihrem Gitarristen ein leichtes Spiel hatte, diesen Tag mit Nashville-Pop ausklingen zu lassen. Danke an alle vor und hinter den Kulissen, die zum Gelingen dieses schönen Tages beigetragen haben!

Weitere Informationen