Navigation
Malteser in Nordrhein-Westfalen

Dr. med. Gabrielle von Schierstaedt ist neue Bundesbeauftragte der Malteser Migranten Medizin

06.03.2017

Münsters Diözesanoberin Dr. med. Gabrielle von Schierstaedt ist zur neuen ehrenamtlichen Bundesbeauftragten der Malteser Migranten Medizin berufen worden. In den Sprechstunden finden Menschen ohne Krankenversicherung einen Arzt, der die Erstuntersuchung und Notfallversorgung bei plötzlicher Erkrankung, Verletzung oder einer Schwangerschaft übernimmt. Als neue Bundesbeauftragte folgt Frau Dr. von Schierstaedt Angelika Haentjes-Börgers, die sich seit Ende der 90er Jahre für den Aufbau und die Entwicklung der MMM eingesetzt hat. Sie wird gemeinsam mit dem Sozialen Ehrenamt zukünftig die MMM-Einrichtungen unterstützen und deren Interessen politisch und kirchlich vertreten. "Ihrer" Sprechstunde für Menschen ohne Krankenversicherung in Münster wird sie selbstverständlich als Koordinatorin und Ärztin treu bleiben.

Weitere Informationen