Navigation
Malteser in Nordrhein-Westfalen

Die Malteser sind bereit und freuen sich auf den Katholikentag

27.04.2018
Ein Jahr Planung und Vorbereitung sind vorbei. Thomas Fecker freut sich auf den Katholikentag in Münster.

Ob er sich ein schöneres Geburtstagsgeschenk für die Malteser vorstellen könne? Thomas Fecker, stellvertretender Diözesangeschäftsführer der Malteser im Bistum Münster und einer der Planer des Malteser-Einsatzes vom 9. bis zum 13. Mai, zögert nicht lange. Nein, der 101. Deutsche Katholikentag passe ganz hervorragend zum 65. Geburtstag der Malteser in der Stadt und im Bistum Münster. 1953 nahm der Hilfsdienst nach der Gründung durch den Malteserorden und die Caritas in der Domstadt seine Arbeit auf. 
 
Ein Jahr Vorbereitung sind für Fecker und einen festen Stamm aus 50 haupt- und ehrenamtlichen Maltesern vorbei. Die Malteser sind bereit und freuen sich auf dieses Großereignis. Der Verband wird mit fast 700 Einsatzkräften aus ganz Deutschland vor Ort sein, um Sanitätsdienst zu leisten, mehrere tausend Katholikentagsteilnehmende in Quartieren zu betreuen, Menschen mit Behinderung zu fahren, gehbehinderten Personen zu helfen, Kinder zu betreuen, sich selbst auf der Kirchenmeile zu präsentieren, an Foren teilzunehmen und einen großen Helfergottesdienst am 10. Mai in der St. Lamberti-Kirche zu feiern. „Wir freuen uns, wieder als lebendiger Bestandteil des Katholikentags vor und hinter den Kulissen dabei sein zu dürfen“, so Fecker. Übrigens, so Fecker weiter, hätte dieser Einsatz die längste Tradition in der Geschichte des Malteser Hilfsdienstes: Bereits seit 1956 wären die Malteser bei den Katholikentagen dabei. Natürlich bedeute die Großveranstaltung für die Malteser in erster Linie sehr viel Arbeit. Diese Arbeit ruhe aber nicht nur auf den Schultern der Malteser im Bistum Münster. „Dafür wäre dieser Einsatz auch etwas zu groß für uns“, unterstreicht Fecker. Die Malteser-Zentrale in Köln und Führungskräfte aus anderen Diözesen arbeiten hier wie schon bei vorangegangenen Katholikentagen professionell Hand in Hand zusammen. Er selbst habe die Zusammenarbeit mit Malteser-Kollegen aus nah und fern und den Partnern von der Katholikentagsgeschäftsstelle, von den Ordnungsbehörden und der Feuerwehr bereichernd für sein Tagesgeschäft empfunden und freue sich jetzt auf einen gelungenen, friedlichen Katholikentag. Für die Malteser Deutschland werde der Katholikentag 2018 in Münster auch ein Glaubensfest an der Stätte ihrer Entstehung. „Willkommen daheim“. 

Weitere Informationen