Navigation
Malteser in Nordrhein-Westfalen

„Kölsche Fründe“ spenden Malteser Herzenswunsch-Krankenwagen

10.12.2018

Die „Kölsche Fründe“ haben am 6. Dezember in der Fahrzeughalle des Festkomitees Kölner Karneval vor über 200 Gästen den bundesweit ersten, eigens für die Wunscherfüllung gebauten Malteser Herzenswunsch-Krankenwagen im Wert von über 100.000 Euro an die Malteser im Erzbistum Köln übergeben. Dieser ermöglicht künftig sterbenskranken Menschen noch ein letztes Mal an einen Ort ihrer Wahl zu fahren. Ans Meer, in die Berge, in die alte Heimat, zur Familie, zu Freunden, ins Konzert ...
Die Malteser in der Kölner Region erfüllen mit diesem sehr besonderen, aufwendig umgebauten Spezialfahrzeug der Marke Ford letzte Herzenswünsche. Träume und Wünsche bekommen eine ganz andere Dimension, wenn Menschen wissen, dass sie nicht mehr lange zu leben haben. Diese Wünsche, die den Betroffenen und ihren Angehörigen oft alles bedeuten, wollen die Malteser erfüllen. Dazu haben in den vergangenen drei Jahren mehrere Standorte der Malteser in Deutschland das Projekt Herzenswunsch-Krankenwagen ins Leben gerufen. Auch die Malteser im Erzbistum Köln konnten schon viele Herzenswünsche erfüllen. Bislang wurde hierfür auf herkömmliche Krankentransportwagen (KTW), ausgeborgt aus dem Regelbetrieb, zurückgegriffen. Der neue Malteser Herzenswunsch-Krankenwagen hat alle Eigenschaften eines KTW, der Patient nimmt dies aber nicht so wahr, weil zum Beispiel alle medizinischen Geräte verdeckt eingebaut wurden. Das neue Fahrzeug ist ab jetzt jederzeit und nur für die Erfüllung der Herzenswünsche verfügbar und bringt Menschen dorthin, wo sie ohne dieses für sie kostenlose Angebot nicht mehr hinkämen. Begleitet werden sie von Rettungs- oder Notfallsanitätern bzw. Rettungsassistenten und Notärzten der Malteser, die speziell für diesen Dienst geschult, freiwillig und ehrenamtlich mit dem Herzenswunsch-Krankenwagen unterwegs sind.
Die „Kölsche Fründe“, als langjähriger Partner der Malteser, sind ein Zusammenschluss führender Unternehmer aus der Kölner Region, die sich für sozial benachteiligte Menschen einsetzen. Seit Jahresbeginn engagierten sich die „Kölsche Fründe“ in vielen Spendeninitiativen und Aktionen für die Neuanschaffung des ersten Malteser Herzenswunsch-Krankenwagen.

Überraschend kam das Kölner Dreigestirn zu dieser großartigen Veranstaltung und sagte ebenfalls seine Unterstützung für dieses Projekt zu. In den noch rund 400 Auftritten des Dreigestirns bis Aschermittwoch wollen die drei Werbung für die Kölschen Fründe und das Projekt machen. Diözesangeschäftsführer Martin Rösler und Oliver Röhrs, Leiter Notfallvorsorge, waren wie die übrigen Gäste entsprechend überrascht und dankbar über diese Unterstützung!

 

Weitere Informationen