Minister Reul bedankt sich bei 2.500 Ehrenamtlichen aus allen Regierungsbezirken

Innenminister Herbert Reul
Herbert Reul, Innenminster von Nordrhein-Westfalen (Foto: Innenministerium NRW)

Köln. Das Motto lautet: “Wir sind…Engagiert Für NRW“. Auch wir Malteser sind dabei. Am 14. September 2019 lädt NRW-Innenminister Herbert Reul und die Regierungspräsidenten in Arnsberg, Detmold, Düsseldorf, Köln und Münster ehrenamtliche Kräfte im Katastrophenschutz ein.

Wenn der Minister den Anwesenden für ihren persönlichen Beitrag im Ehrenamt dankt, wird eine Live-Schaltung die Veranstaltungsorte Arnsberg, Coesfeld, Gütersloh, Köln und Mülheim a. d. Ruhr miteinander verbinden. Anschließend gibt es ein informatives und buntes Programm. Damit die Katastrophenschützer am Samstag nicht so weit fahren müssen, kommt der Minister quasi zu ihnen "nach Hause".

Jede und jeder Freiwillige gibt dem Katastrophenschutz ein menschliches Gesicht und trägt dazu bei, dass den Menschen in Krisensituationen, wie Hochwasser- und Sturmereignissen, geholfen wird. Dieses Engagement will das Innenministerium stärken und hat deswegen gemeinsam mit allen im Katastrophenschutz tätigen Organisationen einen Fahrplan mit geeigneten Maßnahmen entwickelt.

Neben der Information darüber wird einer der Programmpunkte der gemeinsame Ausblick auf den ersten landesweiten Katastrophenschutztag sein, der am 27.06.2020 in Partnerschaft mit der Stadt Bonn durchgeführt wird.