Malteser NRW präsentieren sich zum zweiten Mal auf Rettungsfachmesse

Malteser Jan Niklas Müller (links) hat den Messeauftritt der Hilfsorganisation in diesem Jahr geplant. Trainee Christian Schurz (rechts) konnte in den vergangenen Tagen zur Hand gehen (Foto Boland/MHD)

Köln/Dortmund. Organisator Jan Niklas Müller von den Maltesern zeigt sich kurz vorm Messe-Start mehr als zufrieden: Der für Personalakquise- und Bindung zuständige Referent zeichnet in diesem Jahr für die Ausführung des Malteser-Auftritts auf der 112 Rescue verantwortlich. Schon zum zweiten Mal in Folge nimmt die Hilfsorganisation an der Fachmesse für Brandschutz, Rettungswesen Katastrophen- und Bevölkerungsschutz, die vom 5.6. noch bis zum 8.6.2024 in den Dortmunder Westfalenhallen stattfindet, teil. In Halle 4 warten die Malteser NRW neben insgesamt 169 Quadratmeter großen Standflächen wieder mit einigen Extras auf.

Neues All-Terrain-Vehicle wird präsentiert
So freue sich schon jetzt so manch einer über ein im Einsatzdienstebereich ausgestelltes ATV (All-Terrain-Vehicle), das die Malteser der Diözese Aachen mit Unterstützung der Malteser Fluthilfe seit März ihr Eigen nennen. Auf dem Stand kann das geländegängige Gefährt, das zum Personen- und Kleinteile-Transport in Krisenlagen eingesetzt wird, dann von Besuchenden genau unter die Lupe genommen werden. Außerdem dürfen sich die Messe-Gäste auch auf spannende Planspiele rund um Katastropheneinsätze freuen.

Experten-Panels
„Wir haben auf die Beine gestellt, mit Expertinnen und Experten der Malteser auf jeder Bühne der 112 Rescue vertreten zu sein“, freut sich Müller. So talkt beispielsweise der durch zahlreiche Medienauftritte in Fachkreisen bekannte PSNV- (Psychosoziale Notfallversorgung) Spezialist, Frank C. Waldschmidt, auf der Hauptbühne im Rahmen eines Panels u.a. mit TV-Moderator und Meteorologe Carsten Schwanke (ARD). Themen dabei: Extremwetter und Katastrophenschutz. Waldschmidt, der bei den Maltesern den PSNV-Bereich auf NRW-Landesebene verantwortet, hat in den letzten Jahren zahlreiche Menschen in Krisenlagen, wie beispielsweise der Duisburger Loveparade oder der Flutkatstrophe vom Juli 2021, sowohl akut versorgt als auch im Rahmen mittel- und langfristiger psychosozialer Behandlung begleitet.

Richtungsweisende Zukunftsthemen
Das Thema Women in Rescue, das bei den Maltesern seit einigen Jahren stark vorangetrieben wird, wird ebenfalls einen zentralen Punkt darstellen. So steht  beispielsweise Rettungssanitäterin und Erste-Hilfe- sowie Einsatz- und Schulsanitäter-Ausbilderin Charlotte Jarosch von Schweder beim Interview Frage und Antwort. Podcast-Fans dürfte darüber hinaus freuen, dass das Team von Ritter und Retter, der abonnierbaren Audiodatei-Serie der Erzdiözese Paderborn rund um aktive Malteser eine komplette Folge live on Tape von der Messe produzieren wird. Neben wichtigen Themen wie Zukunft des Rettungsdienstes, Gewalt gegen Einsatzkräfte oder das Mentoringprogramm Frauen in Führung, gibt es aber auch einen Karriere Campus, bei dem die Malteser NRW präsent sind. „Dort wird darüber informiert, was wir im Einzelnen machen, wo wir noch freie Kontingente haben, welche Ausbildungsmöglichkeiten wir anbieten und was wir Bundesfreiwilligendienstleistenden (BfD und FSJ) offerieren können“, sagt Jan Niklas Müller. Für entspanntes Ambiente mit gemütlicher Lounge sowie Kaffee-Spezialitäten an der Ape ist auf dem Malteser-Stand ebenfalls gesorgt, damit ein Austausch in angenehmer Atmosphäre möglich ist. Jetzt freut sich die Hilfsorganisation nur noch auf jede Menge Besucherinnen und Besucher.